Menü

MELDUNGEN

100 Tage Regierung: Was die neue Landesregierung in Angriff genommen hat

100 Tage Regierung: Was die neue Landesregierung in Angriff genommen hat: Stellungnahme von Josef Hovenjürgen MdL, Generalsekretär der CDU NRW: „Das eine oder andere auf der To-Do-Liste kann die Landesregierung nach 100 Tagen schon abhaken. Wir haben wesentliche Maßnahmen zur Beseitigung der Versäumnisse der rot-grünen Vorgängerregierung ergriffen.

WEITERLESEN

Kitas im Kreis Recklinghausen erhalten 15,4 Mio. Euro vom Land

Kitas im Kreis Recklinghausen erhalten 15,4 Mio. Euro vom Land  Die CDU-geführte Landesregierung hat den Notstand bei der Finanzierung der Kinderbetreuung erkannt. Mit einer Einmalzahlung an die Jugendämter wird den Trägern kurzfristig und unbürokratisch unter die Arme gegriffen, um drohende Kita-Schließungen zu verhindern und damit unweigerlich entstehende Belastungen für unsere Kommunen zu vermeiden.

WEITERLESEN

"Kommunen entlasten und Neuverschuldung zurückführen" - Die NRW-Koalition hält ihre Versprechen

Kreisvorsitzender Josef Hovenjürgen MdL: Kommunen entlasten und Neuverschuldung zurückführen - Die NRW-Koalition hält ihre Versprechen  Mit Schreiben vom 21. September hat Finanzminister Lutz Lienenkämper über Entwicklungen im Vollzug des Landeshaushaltes 2017 informiert.

WEITERLESEN

CDU-Landtagsabgeordneter Josef Hovenjürgen zur Forderung der NRW- SPD nach Milliardenhilfen vom Bund für das Ruhrgebiet

Zwei Wochen vor der Bundestagswahl fordert die NRW-SPD vom Bund Milliardenhilfen für das Ruhrgebiet. Dazu erklärt der CDU-Landtagsabgeordnete Josef Hovenjürgen: „Es ist ein Akt zum Fremdschämen. Jetzt stellt sich die SPD, namentlich ihr neuer Landesvorsitzender Herr Groschek, hin und fordert Milliarden für Brennpunkte.

WEITERLESEN

CDU-Landtagsabgeordneter Josef Hovenjürgen: Heimatministerium fördert Projekte in vier Städten des Kreises Recklinghausen mit mehreren Millionen Euro, um Orte der Begegnung zu schaffen

Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen hat heute den Investitionspakt „Integration im Quartier“ vorgelegt. Dazu erklärt der CDU-Landtagsabgeordnete Josef Hovenjürgen:

WEITERLESEN

Koalitionsvertrag steht – Armin Laschet soll am 27. Juni zum Ministerpräsidenten gewählt werden

Düsseldorf. Der Zeitplan für die endgültige Ablösung der alten Landesregierung steht. Nach nur dreieinhalb Wochen intensiver Verhandlungen haben sich CDU und FDP auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Jetzt müssen beide Parteien den Vertrag noch absegnen.

WEITERLESEN

Streit um den Haushaltssanierungsplan 2017 der Stadt Haltern am See

Im Streit um den Haushaltssanierungsplan 2017 der Stadt Haltern am See hat Josef Hovenjürgen MdL Innenminister Jäger zu einer „für beide Seiten vertretbaren Lösung“ aufgefordert. Infolge eines Rechenfehlers der Bezirksregierung Münster - den diese auch einräumte - soll der Abbau der Konsolidierungshilfen ab 2019 nicht mehr degressiv erfolgen.

WEITERLESEN

Schluss mit der Schönrednerei von Rot-Grün: Josef Hovenjürgen MdL zum Unterrichtsausfall an den Schulen in NRW

Der Unterrichtsausfall an unseren Schulen ist viel höher als die Landesregierung behauptet. Was Eltern, Schüler und Lehrer in unserem Land täglich erfahren, ist nun zumindest in einer Stadt belegt. In Dortmund fallen vier von zehn Vertretungsstunden ersatzlos aus.

WEITERLESEN

Josef Hovenjürgen zur Debatte zur Situation von Nordrhein-Westfalen: Schluss mit der Schönrednerei

Zur Debatte am 7. April zum CDU Antrag „Schluss mit der Schönrednerei - Nordrhein-Westfalen braucht eine Regierung, die die Probleme unseres Landes erkennt und bekämpft!“ (Drucksache 16/14654) erklärt der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Fraktion, Josef Hovenjürgen:

WEITERLESEN